Über uns


Wir sind eine vierköpfige Familie und wohnen mit unseren drei Labbimädels in Bielefeld, direkt am Teutoburger Wald.

Wir sind mittlerweile seit 16 Jahren mit dem Labbi-Virus infiziert und können uns ein Leben ohne unser kleines Rudel gar nicht mehr vorstellen. Begonnen hat alles 2001 mit unserer ersten chocolate Labradorhündin Lucy. Lucy hat uns mit ihrem Charakter und der familienfreundlichen Art direkt in den Bann der Rasse gezogen und wir sind bis heute einfach überzeugt, dass sie die perfekten Hunde für uns sind. 

Anfang 2007 kam dann unsere Greta zu uns und mit ihr wuchs auch der Wunsch irgendwann mal eine eigene Zucht zu haben. Leider hat das mit Greta nicht geklappt und somit haben wir unseren Traum erstmal verdrängt. Mit Greta besuchten wir auch unsere ersten Ausstellungen.

Im Jahr 2016 kam dann Trudie zu uns und bei ihr passen alle Gesundheitsergebnisse und somit stehen wir jetzt von unserem großen Traum und wünschen uns sehr, dass alles klappt.

In diesem Jahr zog dann zusätzlich noch die kleine Käthe bei uns ein. Auf ihre Entwicklung sind wir sehr gespannt und hoffen, dass sie unsere kleine Zucht später einmal unterstützen kann.

 

 

Warum "Holyharbour's" ?

 

Seit Mamas Kindheit fahren wir regelmäßig an die Ostsee nach Heiligenhafen. Zuerst hatte mein Opa dort ein Ferienhaus und jetzt meine Eltern. Als Trudie knapp 4 Monate alt war ging es zum ersten Mal an die Ostsee und Trudie fühlte sich direkt super wohl. Da von Anfang an feststand, dass mit Trudie unsere kleine Zucht beginnen sollte, stand nun auch fest, dass der Zwingername einen Bezug zum Meer haben sollte. Während dieses Urlaubs haben wir dann auf einem Schild "Holyharbour" gelesen und der Name hat uns sofort angesprochen und so kam es dann, dass wir unseren Zwinger gerne so nennen wollten. Wir haben uns riesig gefreut, dass es den Namen beim FCI noch nicht gab und wir somit einen ganz persönlichen Zwingernamen, mit einem tollen Bezug zu unserem Lieblingsort, haben.